Literaturpreise

Kaufen auf Rechnung – Onlineshops in der Übersicht -> www.bezahlen-auf-rechnung.de
Onlineshops mit Ratenkauf auf www.mit-ratenkauf.de
Die besten Shops mit Rechnungskauf für die “Frau von heute” auf www.frauenshops.com
Alles für das Kind und für das Baby auf www.kinder-paradies.net
Bequem und schnell einkaufen per Kreditkarte – Übersicht an Onlineshops auf mit-kreditkarte.de

———————
Große Autoren haben oft gewisse Schwierigkeiten Literaturpreise zu bekommen. Oftmals ist viel Fürsprache der Kritiker, oder anderer Schriftsteller nötig, und die Sache kann sich leicht über Jahrzehnte hinziehen!
Als Heinrich Böll 1972 seinen Literaturnobelpreis erhielt, fragte er öffentlich: „Warum ich? Warum nicht Grass?“ Der veröffentlichte seine „Blechtrommel“ bereits 1959. Die Anerkennung indes kam auf Raten. Erst 1999 gestand das Komitee Günter Grass den Nobelpreis für Literatur zu, und zwar vornehmlich für seine Blechtrommel. Wohl auch für „Der Butt“. Sehen wir uns den Fall Thomas Mann an. Der schrieb die „Buddenbrooks“ zur Jahrhundertwende. Es wurde 1901 veröffentlicht. Die Anerkennung aus Stockholm folgte erst 1929. Heutzutage ist der Preis mit 1250 000 Euro dotiert.
Andere Preise sind der amerikanische „Pulitzer-Preis“, gestiftet vom österreichischen Verleger Joseph Pulitzer, der spanische (wie sollte es anders sein) „Cervantes-Preis“, den englischen „Man Booker Prize, oder den deutschen (nein, nicht Goethe) Georg-Büchner-Preis.

Die Indizes

Kaufen auf Rechnung – Onlineshops in der Übersicht -> www.bezahlen-auf-rechnung.de
Onlineshops mit Ratenkauf auf www.mit-ratenkauf.de
Die besten Shops mit Rechnungskauf für die “Frau von heute” auf www.frauenshops.com
Alles für das Kind und für das Baby auf www.kinder-paradies.net
Bequem und schnell einkaufen per Kreditkarte – Übersicht an Onlineshops auf mit-kreditkarte.de

———————
Für viele Menschen sind die Indizes, die Berechnung, die Erstellung oder die Nutzung der Indizes an den Börsen oder anderswo ein Mysterium. Wir, die wir nur auf Raten kaufen können, versehen die Indizes aus der Welt der Börsianer und des großen Geldes nicht. Jedoch ist das ganz einfach. Nehmen wir als Beispiel den so genannten Leitindex in Deutschland, den DAX. Die Abkürzung bedeutet Deutscher Aktien Index und der Index wird von der Wertpapierbörse Frankfurt berechnet, d.h. erstellt und zur Nutzung (gegen Gebühr) angeboten.
In die Berechnung des Index fließen die Kursentwicklung, sowie die Aktiendividenden, also die Gesamtperformance der 30 DAX-Werte ein. Im Gegensatz zum amerikanischen Dow Jones zum Beispiel, in den nur die Aktienkurse einfließen, und der daher nicht die gesamte Performance der Aktien 1:1 wiedergibt. Er wird deshalb als Kursindex bezeichnet. Der fortschrittlichere DAX jedoch ist ein Performanceindex.
Es werden auch nur die frei handelbaren Aktien, der „free float“ gewichtet. Sollte ein Großaktionär beispielsweise fünf Prozent einer Aktie halten, so bleibt das unberücksichtigt. Bei Gleichgewichtung aller Werte könnten so einzelne Großaktienbesitzer den ganzen Index mit einer einzigen Aktion stark beeinflussen.
So und nach anderen Regeln werden die verschiedenen Indizes auf der ganzen Welt berechnet und zur Nutzung angeboten. In Deutschland gibt es noch weitere „Ligen“, den MDAX oder den TechDAX in denen die Regeln für die Standards der aufgenommenen Aktien andere sind. Oder es werden einfach verschiedene Werte, zum Beispiel Goldminenaktien, Goldzertifikate und Goldanleihen in einem „Aktienkorb“ gesteckt, Standards festgelegt und ein Index daraus berechnet. Auf diesen Index können Anbieter dann ETF´s, Zertifikate oder ähnliches laufen lassen. Wer von diesem Index überzeugt ist kauft eine der angebotenen Long-Positionen. Wer glaubt der Korb und damit der Index taugt nichts, der kauft eine Short-Position, sofern eine angeboten wird, und verdient dann Geld wenn sich der Index nach unten bewegt.

50 Jahre James Bond

Kaufen auf Rechnung – Onlineshops in der Übersicht -> www.bezahlen-auf-rechnung.de
Onlineshops mit Ratenkauf auf www.mit-ratenkauf.de
Die besten Shops mit Rechnungskauf für die “Frau von heute” auf www.frauenshops.com
Alles für das Kind und für das Baby auf www.kinder-paradies.net
Bequem und schnell einkaufen per Kreditkarte – Übersicht an Onlineshops auf mit-kreditkarte.de

———————

Eine schöne Investition ist die Blu-ray-Box „James Bond-Bond 50: Die Jubiläums-Collection.
22 Discs bringen uns die bisherigen Bond-Filme (exklusive Skyfall) in bester Qualität auf den Flachbildschirm. Der Preis von etwa 140 Euro, lässt sich bestimmt in Raten aufteilen.

Wer hätte das gedacht als es 1962 losging. Sean Connerys erster Auftritt in Dr. No ist zwar nicht der erste Filmauftritt des 00-Agenten, gilt aber als erster wirklicher James Bond, so wie er vom Romanautor Ian Flemming erdacht worden ist!
Danach kann man hervorragend beobachten auf welche Weise sich die Reihe mit dem Wechsel des Bond-Darstellers gewandelt hat. Mit dem Urbond Sean Connery (1962-1967, 1971 und 1983, 7 Einsätze) war die Reihe sehr Hart und Düster. George Lazenby (1969, ein Einsatz) brachte eine leichte Eleganz in die Reihe, die Roger Moore (1973-1985, 7 Einsätze) noch vertiefte und ihr eine große Selbstironie hinzufügte. Die Reihe wurde mit Moore fast zur Komödie.
Timothy Dalton (1987-1989, 2 Einsätze) kehrte zu Connerys Härte zurück. Diese Unerbittlichkeit wurde von Pierce Brosnan (1995-2002, 4 Einsätze) allerdings wieder zurück genommen. Brosnan wandelte eher auf Roger Moores Spuren und machte die Reihe leicht und unbelastend.
Jedoch ist mit Daniel Craig (seit 2006 bisher 3 Einsätze) wider ein harter und düsterer Ton in die Serie eingekehrt. Craig lehnt sich eher an den Urbond Sean Connery an und so geht die Modernisierung der Filme zurück zu deren Wurzeln!

Links bündig, Rechts flatternd!

Kaufen auf Rechnung – Onlineshops in der Übersicht -> www.bezahlen-auf-rechnung.de
Onlineshops mit Ratenkauf auf www.mit-ratenkauf.de
Die besten Shops mit Rechnungskauf für die “Frau von heute” auf www.frauenshops.com
Alles für das Kind und für das Baby auf www.kinder-paradies.net
Bequem und schnell einkaufen per Kreditkarte – Übersicht an Onlineshops auf mit-kreditkarte.de

———————

Auf die Frage was Lyrik sei, oder was Gedichte an sich sein, antwortete Robert Gernhardt einmal: „Links bündig, Rechts flatternd!“
Mit Satire kannte er sich aus, hat er doch für Pardon, Titanic und für die Nonsensbeilage der Welt im Spiegel gearbeitet. Auch gab er mehrere Otto-Bücher heraus und war an vier Drehbüchern der Otto-Filme beteiligt.
Der obere Ausspruch von ihm entstammt einem Gespräch mit Marcel Reich-Ranicki, über dessen neu erschienenden Lyrik-Kanon, und das entsprechende Hörbuch dazu ist natürlich im Internet, selbstverständlich auch auf Raten zu bekommen.
Apropos Reich-Ranicki, da fällt mir eine weitere Anekdote ein, die ebenfalls einer Podiumsdiskussion zwischen Marcel Reich-Ranicki und Elke Heidenreich entspringt.
MRR erzählte über seine Verbindung zu Heiner Müller. Als Literaturchef des Feuilletons der FAZ hatte MRR Müller immer unterstützt, aus der Ferne sozusagen. Als 1989 die Innerdeutsche Grenze geöffnet wurde, da wurde es still um den Dramatiker Heiner Müller. Statt zu schreiben Inszenierte Müller lieber am Theater eigene Stücke, und Stücke von anderen Autoren. Marcel Reich-Ranicki versuchte ihn (positiv) zu provozieren um ihn zu motivieren wieder zu schreiben. Dazu veröffentlichte er einige Aufforderungen an Müller, er möge doch wieder Schreiben.
Irgendwann war es Heiner Müller wohl leid, und er schrieb einen Brief an MRR in dem stand: „Lieber Marcel Reich-Ranicki, vielen Dank für die Motivation, jedoch wann der Apfel reif ist, das weiß allein der Baum!“
MRR entgegnete, gewohnt Schlagfertig: „Lieber Heiner Müller, das ist leider Blödsinn, der Baum weiß gar nichts! Wann der Apfel reif ist, das weiß allein der Gärtner!“

Zertifikate

Kaufen auf Rechnung – Onlineshops in der Übersicht -> www.bezahlen-auf-rechnung.de
Onlineshops mit Ratenkauf auf www.mit-ratenkauf.de
Die besten Shops mit Rechnungskauf für die “Frau von heute” auf www.frauenshops.com
Alles für das Kind und für das Baby auf www.kinder-paradies.net
Bequem und schnell einkaufen per Kreditkarte – Übersicht an Onlineshops auf mit-kreditkarte.de

———————

Für die meisten Leute böhmische Dörfer, jedoch schnell erklärt und verstanden, sind die so genannten „Zertifikate“ die an den Wertpapierbörsen gehandelt werden. Natürlich ein Produkt welches man nicht auf Raten kaufen kann. Jedoch interessant!
Vor der Zeit der Zertifikate war der Geldanleger auf Aktien angewiesen. Oder er musste Beteiligungen von Rohstofffirmen kaufen, sich Gold und Silber in den Tresor legen oder Große Mengen Fremdwährung aufs Konto legen, um auf Wechselkursgewinne zu spekulieren.
Seit der Einführung der „konstruierten Wertpapiere“ kann jeder Anleger an diesen Werten Geld verdienen (oder verlieren) ohne die entsprechenden Werte wirklich kaufen zu müssen. Denn ein solches Zertifikat bildet immer einen der oben genannten Basiswerte nach. Das kann zum Beispiel der Goldpreis sein, der Dollarkurs, der Ölpreis, eine Aktie, ein Aktienfonds, oder ein zusammengestellter Korb (Basket-Zertifikat) aus verschiedenen Aktien oder Werten in veränderlicher Anzahl. Es kommt hier ganz auf den Emittenten an, was er sich von der Kombination verspricht. Oft werden Zertifikate auch auf einen Index herausgegeben. Das Papier bildet dann genau den Basisindex ab. Wenn es zum Beispiel auf dem DAX läuft, dann gewinnt das Wertpapier, oder verliert genauso viel wie der DAX ins plus oder ins minus gerät.
Eine andere Variante sind Zertifikate welche auf fallende Kurse setzen. Mit diesen „Puts“ kann man Geld verdienen wenn der Basiswert an Wert verliert, was ja mit einer Aktie die man im Depot hat, nicht möglich ist.
Hier aber eine Warnung:
Der obere Text beschreibt nur die Wertfunktion der Zertifikate. Gefährlich werden die Papiere durch ihre Unterkonstrukte. Es gibt Papiere die einen Korridor haben, eine k.o. Schwelle, eine begrenzte Laufzeit oder einen Hebel! Diese Funktionen muss man genau kennen wenn man in diese Papiere investieren will.

Gold auf Raten?

Kaufen auf Rechnung – Onlineshops in der Übersicht -> www.bezahlen-auf-rechnung.de
Onlineshops mit Ratenkauf auf www.mit-ratenkauf.de
Die besten Shops mit Rechnungskauf für die “Frau von heute” auf www.frauenshops.com
Alles für das Kind und für das Baby auf www.kinder-paradies.net
Bequem und schnell einkaufen per Kreditkarte – Übersicht an Onlineshops auf mit-kreditkarte.de

———————

Gold gilt durch die gesamte Menschheitsgeschichte bis auf den heutigen Tag als unverwüstliches und gleichermaßen begehrtes Zahlungsmittel. Sollte ein Zusammenbruch des Währungssystems oder ein „Reset“ erfolgen, so wird Gold als einziges Zahlungsmittel seinen Wert behalten. Wer also Angst vor einer Währungsunion hat, der sollte sein wertloses Papiergeld oder die wertlosen Zahlen auf seinem Konto gegen physisches Gold umtauschen.

Ich rate zu Münzen, da die Stückelung hier deutlich besser ist als bei Goldbarren. Wer damit bezahlen will kann schlecht ein Stück absägen.

Münzen mit möglichst kleiner Stückelung sind das probate Mittel. Aber bitte keine Münzen mit Sammlerwert oder Mittelalterliche Historie-Münzen. Im Bedarfsfall, wenn es ums überleben oder den Kapitalerhalt geht,  bekommt Niemand einen Aufschlag für den Sammlerwert seines Goldes.

Kaufen Sie nur Investment-Goldmünzen die Weltbekannt sind! So genannte Bullionmünzen für Anleger mit reinem Goldgehalt. Hierzu gehören:

-          Krugerrand/Südafrika

-          Goldpanda/China

-          Maple Leaf/Kanada

-          Gold Eagle/USA

-          Nugget/Australien

-          Wiener Philharmoniker/Österreich

-          Sovereign/England

-          Britania/England

Smartphones, ein Unterschied ist da!

Kaufen auf Rechnung – Onlineshops in der Übersicht -> www.bezahlen-auf-rechnung.de
Onlineshops mit Ratenkauf auf www.mit-ratenkauf.de
Die besten Shops mit Rechnungskauf für die “Frau von heute” auf www.frauenshops.com
Alles für das Kind und für das Baby auf www.kinder-paradies.net

———————

Was das so genannte „Smartphone“ von herkömmlichen Handys unterscheidet, das sind die Funktionen die über die Festinstallierten Kernfunktionen eines regulären Mobiltelefons hinausgehen.

Die meisten Smartphones verzichten auf die Tasten damit das Feld, wie beim Heim-PC mit der Maus, insgesamt besser ausgenutzt werden kann. Die Betriebssysteme erlauben es auf dem Smartphone Programme dritter Anbieter zu installieren. Diese so genannten Apps (Applikationen) können zum Beispiel in Onlineshops erworben und herunter geladen werden.

Sie ermöglichen, wie der Betrieb normaler Software beim PC, das betreiben verschiedener individueller Funktionen wie Musik abspielen, Navigieren und anderes.

Die Geräte bieten zur mobilen Daten und Bürokommunikation. Natürlich sind alle Funktionen des Internets möglich. Der Besitzer kann also sein E-Mailpostfach und andere Kommunikation mobil verwalten und hat von jedem Standpunkt aus unbeschränkten Zugang zum Internet.

Der Taschen PC hat seinen Preis. Der Preis eines Smartphones bewegt sich deutlich über dem eines Handys. Das macht auch den Ratenkauf bei diesem Produkt so interessant!